Feuerwehrhaus Neu

Stand: 06.08.2019

Die Maurerarbeiten gehen in den Endspurt. Erdgeschoss sowie Teile des ersten Obergeschosses sind fertig.
Gestern wurde der erste Teil der „Kielstegdecke“ verlegt. Diese sehr Ökologische aus Holz bestehende Variante, welche aus der Steiermark kommt und produziert wird, wurde in der Fahrzeughalle mittels Baustellenkran verlegt. Wie auf den Fotos ersichtlich, wird dadurch ein sehr warmes Raumklima geschafft. Am nächsten Montag sollte auch das Rüsthaus folgen.


Stand: 08.07.2019

Der Neubau des Feuerwehrhauses ist voll im Gange. Derzeit wird die Bodenplatte der Fahrzeughalle fertig gestellt. Durch die Tatkräftige mithilfe der Feuerwehrkameraden und die professionelle Arbeit der Baufirma und derren Arbeiter liegen wir gut im Zeitplan. Auch beim Start bei über 30 Grad wurde durchgearbeitet.


Viel Freizeit und Hirnschmalz wurde im abgelaufenen Jahr noch für den Neubau des gemeinsamen Feuerwehrhauses für die Feuerwehren Zupfing und Wendling aufgewendet. Die gute Zusammenarbeit in den zahlreich geführten Verhandlungen und Besprechungen im Zuge der Planungsphase spiegelt sich im Ergebnis wider.

Dass mit dem Bau des Feuerwehrhauses schon im Jahr 2019 begonnen werden kann ist dem Land Oberösterreich zu verdanken, welches das gemeinsame Projekt entsprechend finanziell fördert.

Die bewilligte Gesamtbausumme (einschließlich Grundankauf) darf den Betrag von 960.000 € nicht übersteigen. Dazu müssen die beiden Feuerwehren einen Kostenbeitrag von insgesamt 10 Prozent leisten, das sind 96.000 €, welche entweder in Form von Arbeits- oder finanzielle Leistungen aufzubringen sind.

Nachstehend möchte ich noch einige Details zu dem geplanten Feuerwehrhaus, welches für beide Feuerwehren eine große Herausforderung und Kraftanstrengung sein wird, anführen:

Mit der Planung des Projektes wurde im Jänner 2018 begonnen, wobei seitens der beiden Feuerwehren dazu ein Baugremium zusammengestellt wurde. In weiterer Folge wurden dann mehrere Feuerwehrhäuser besichtigt und anschließend von der Firma Taubinger aus Taufkirchen/Tr. ein Einreichplan erstellt. Dieser wurde nach eingehender Überprüfung vom Land Oberösterreich

genehmigt, wodurch in der letzten Gemeinderatssitzung vom Gemeinderat Wendling der entsprechende Finanzierungsplan beschlossen werden konnte.

 Demnächst werden seitens des Planungsbüros Mayr aus Hofkirchen/Tr. Arbeiten bzw. Leistungen in der Höhe von rund 80 Prozent der Gesamtbaukostensumme ausgeschrieben. Nach eingehender Prüfung der jeweiligen Angebote wird die Auftragsvergabe erfolgen. Im Frühjahr oder spätestens im Sommer sollte dann mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Der gemeinsame Feuerwehrhausbau wird für die Freiwillige Feuerwehr Wendling eine große Herausforderung werden, nicht nur arbeitsintensiver Weise, sondern auch in finanzieller Hinsicht.